Klassischer Pizzateig

KLASSISCHER PIZZATEIG
Für 30 cm große Pizzen – entspricht 160 g Teigbällchen oder
Für 40 cm große Pizzen – entspricht 270 g Teigbällchen

Zutaten:
1¼ Tassen (300 ml) kaltes Wasser
2 TL (10 g) Salz
7 g frische Hefe
(falls nicht verfügbar, verwenden Sie 3 g aktive Trockenhefe oder 2 g Instant-Trockenhefe)
4½ Tassen (500 g) “00” Mehl plus extra zum Bestäuben

Zubereitung:
Mehl, Salz, Wasser und Hefe – was haben diese einfachen Zutaten gemeinsam? Sie kommen zusammen, um die perfekte Grundlage für jede gute Pizza zu schaffen!
Geben Sie zwei Drittel des Wassers in eine große Schüssel. In einem Topf oder einer Mikrowelle das andere Drittel des Wassers zum Kochen bringen und dann zu dem kalten Wasser in der Schüssel geben. Dies schafft die richtige Temperatur für die Aktivierung der Hefe. Das Salz und die Hefe in das warme Wasser einrühren.
Beim Mischen von Hand:
Geben Sie das Mehl in eine große Schüssel und gießen Sie die Hefemischung hinein. Mit einem Holzlöffel umrühren, bis sich ein Teig bildet. Weiter von Hand mischen, bis der Teig in einer Kugel zusammenkommt. Auf eine leicht bemehlte Oberfläche geben und mit beiden Händen ca. 10 Minuten kneten, bis sie fest und dehnbar ist. Den Teig wieder in die Schüssel geben. Mit Plastikfolie abdecken und 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
Bei Verwendung eines Mischers:
Den Mischer mit dem Teighaken befestigen und das Mehl in die Rührschüssel geben. Schalten Sie die Maschine mit niedriger Geschwindigkeit ein und geben Sie die Hefemischung nach und nach in das Mehl. Lassen Sie den Teig nach dem Mischen 5-10 Minuten lang bei gleicher Geschwindigkeit rühren bis der Teig fest und dehnbar ist. Den Teig mit Plastikfolie abdecken und 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
Wenn sich die Größe des Teigs ungefähr verdoppelt hat, teilen Sie ihn in 3 oder 5 gleiche Stücke, je nachdem, welche Größe Ihre Pizza haben soll (entweder 12 Zoll oder 16 Zoll breit). Legen Sie jedes Teigstück in eine separate Schüssel oder Schale, bedecken Sie es mit Plastikfolie und lassen Sie es weitere 20 Minuten aufgehen oder bis sich die Größe verdoppelt hat.

Hinweis:
Es ist auch möglich, Ihren Teig kalt zu stellen, eine Technik, die es der Hefe ermöglicht, den Zucker im Mehl länger zu verarbeiten, wodurch der Teig einen tieferen Geschmack erhält. Verwenden Sie dazu die Hälfte der in den Zutaten aufgeführten Hefemenge und lassen Sie den Teig 24 bis 72 Stunden im Kühlschrank gehen – im Grunde genommen bis zu dem Tag, an dem Sie ihn benötigen. Teilen Sie den Teig und bedecken Sie ihn wie im Hauptrezept beschrieben, und legen Sie ihn mindestens 5 Stunden (nicht im Kühlschrank) beiseite, bis er Raumtemperatur erreicht hat.
Den Teig kneten und strecken:
Unser oberster Tipp ist immer, mit einer perfekt abgerundeten Teigkugel zu beginnen, da dies dazu beiträgt, die Form des Pizzabodens während des Reckvorgangs kreisförmig zu halten. Legen Sie den Ball auf eine leicht bemehlte Oberfläche, bemehlen Sie Ihre Hände und drücken Sie den Teig mit den Fingerspitzen in eine kleine, flache Scheibe. Schieben Sie den Teig von der Mitte aus nach außen und spreizen Sie dabei die Finger, sodass die Scheibe etwas größer wird. Nehmen Sie den Teig in die Hand und drücken Sie ihn vorsichtig um die Kante, sodass die Schwerkraft ihn in einem 30-cm-Kreis nach unten ziehen kann. Pizzaböden im neapolitanischen Stil sind sehr dünn, sodass Sie den Boden durchschauen können, wenn Sie ihn gegen das Licht halten. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie dies tun – Sie möchten nicht, dass es zerreißt.
Sobald der Teig vollständig gedehnt ist, mehle deine Pizzaschale leicht und lege den Boden darauf. Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt kleine Löcher im Teig sehen, klemmen Sie sie vorsichtig wieder zusammen. Wenn Sie mit der Basis zufrieden sind, fügen Sie Ihre Beläge hinzu und backen Sie Ihre Ooni 3, Ooni Koda oder Ooni Pro, wie in Ihrem gewählten Rezept angegeben.


Guten Appetite!


Dieses Rezept ist ein Auszug aus unserem neuen Kochbuch, Ooni: Cooking with Fire, und dem Rezept für Pizzateig, das von Ooni-CEO und Pizza-Fanatiker Kristian Tapaninaho befolgt wird. „Teig ist wirklich wichtig. Es ist die Basis jeder guten Pizza – in jeder Hinsicht“, sagt er. “Ich habe im Laufe der Jahre viele, viele Teigrezepte durchlaufen, und diese verwende ich derzeit am häufigsten. Siehe, Oonis kanonisches Pizzateigrezept. “

Engelhard GmbH – Hauptstraße 74 – 50126 Bergheim – 02271-44378